HR 2020: Agil - stabil - labil - beck2you

HR 2020: Agil – stabil – labil

Das trendige postulieren des „agilen“ ist aus meiner Sicht bemerkenswert: Agile Führung, Agiles Projektmanagement, Agile Methoden, Agile Personalentwicklung, Agile Organisation, Agile Strukturen, Agile Persönlichkeit, und so könnte es immer weiter gehen…

Körper, Geist und Seele

Der agile Mensch ist beweglich

Agile Methoden sind auch beweglich,  bis hin zu sogenannten Sprints. Ein stabiler Mensch ist in sich ruhend, selbstsicher und fokussiert. Wie passt das ganze agile „gehopse“ zusammen? Oder geht es vielleicht um etwas ganz anderes?

 

Der labile Mensch ist leicht erregbar

Das Verhalten eines labilen Menschen orientiert sich in starker Abhängigkeit zu seiner Umwelt. Ist vielleicht genau dies der Grund, weshalb der Ruf nach „Agil“ in der heutigen Zeit so laut geworden ist? Dieser provokanten Fragestellung möchte ich in diesem Blog-Beitrag etwas genauer nachgehen und zwar unter dem Aspekt: Change Management.

Veränderung braucht Mut; oder Klarheit?

Sind wir Menschen wirklich so mutig wenn wir uns verändern oder die Veränderung uns verändert? Sind es nicht vielmehr die dynamischen Systeme die mehr und mehr Instabilität als gefühlten Störfaktor von einmal Akzeptierten auslösen? Kann eine Balance zwischen Stabilität und instabilen Systemen gefunden werden, wenn wir professionelles Change Management als Projekt in eigener Sache anwenden? Sind es die kleinen Schritte der Veränderung oder die großen Meilensteine, die uns zum Ziel führen und was ist denn „das Ziel“?

Agil – stabil – labil

Die geistige Sensibilität zu erlangen, dass es in einer vernetzten Welt – was Veränderungen betrifft – eben nicht nur um die eigene Wahrnehmung der Dinge geht, sondern das Netz oder die Teile seiner Systeme in denen wir uns bewegen uns den scheinbaren Wandel der agilen Stabilität vermittelt, dies ist aus meiner Sicht der eigentliche Change Management Prozess.

Die Transparenz und Klarheit zu schaffen, dass es nicht um die X-te agile Methode, agile Struktur, agile sonst was geht, sondern um den permanenten vernetzten Wandel im Wandel.

In der nahen Zukunft wird es einen unfassbaren Bedarf an Menschen geben, die der „Labilitätsgefahr“ – dem Mangel an emotionaler und geistiger Stabilität – durch die Abhängigkeit der vernetzten Umwelt präventiv entgegen steuern möchten, wollen oder müssen.

HR Change Management Coaching ist die Antwort von beck2you. „Zurück zur Dir!“ Wer den Change im Change verbunden mit dem Change erkennt, besitzt die innere Stabilität um sich im ständigen Wandel der Zeit nicht selbst zu verlieren. Gewinnen Sie durch Veränderung an Selbsterkenntnis!

Ihre, Karin Beck-Sprotte

Weiterer interessanter Beitrag:

Bewusstes Handeln braucht Motive

 

 

 





Über Karin Beck-Sprotte

Karin Beck-Sprotte
Karin Beck-Sprotte berät mit ihrem Unternehmen„beck2you“ seit 2004 als Management Coach HR-Professionals. Mehr als 20 Jahre Erfahrung im HR-Business sind ihre Basis. Ihre Ausbildung als Management Coach hat sie an der Intercoaching AG mit einem Diplom absolviert. Ihre Kenntnisse frischt sie regelmäßig durch zahlreiche Fortbildungen auf.


© beck2you 2019 | Impressum