Sichtbarkeit versus Glaubwürdigkeit - beck2you

Sichtbarkeit versus Glaubwürdigkeit

Sichtbarkeit versus Glaubwürdigkeit

Vieles wird gegenwärtig in Frage gestellt oder zumindest aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. War es noch vor wenigen Monaten das erklärte Ziel die Sichtbarkeit der eigenen Person, des Unternehmens und oder deren Dienstleistungs- und Produktportfolio möglichst über alle nur denkbaren „Channels“ sicherzustellen, erkennen wir mehr und mehr heute einen klaren neuen Trend in Richtung weniger Präsens, dafür mehr Glaubwürdigkeit.

Sichtbarkeit durch Fokussierung

Sichtbarkeit

Besuchen Sie doch mal die Website von Lars Stetten – www.rundumsichtbar.de. Unlängst hatte Lars Stetten mich proaktiv per E-Mail angeschrieben, um mir mitzuteilen, dass im Rahmen einer von ihm durchgeführten Analyse zur Sichtbarkeit der ausgezeichneten XING-Top-Coaches ein Ranking bei Google ergeben hat, dass die Website von beck2you unter den Top 10 den Platz 6 belegt. Eigentlich ein erfreuliches Ergebnis, aber was sagt es aus?

Genau hier beginnt schon die Notwendigkeit der Abgrenzung. Im Allgemeinen verstehen wir ja unter Sichtbarkeit ein gewisses Maß an Bekanntheit. Doch wie Lars Stetten auf seiner Website sehr treffend beschreibt, geht es in der virtuellen Welt nur um einen technischen Wert, nämlich um eine Messgröße, der sogenannte „Sichtbarkeitsindex“ und dieser sagt lediglich aus, wie gut eine Website von Suchmaschinen gefunden wird!

So hat Lars Stetten durch seine Analyse noch herausgefunden, dass 19 der 53 untersuchten Webseiten einen Blog besitzen, also nur jeder Dritte. Von diesen 19 Blogs haben nur 6 überhaupt eine messbare Sichtbarkeit. Details siehe LINK.

Glaubwürdigkeit

Um als Person oder Unternehmen auch als glaubwürdig wahrgenommen zu werden, geht es vielmehr darum, dass durch die konkreten Handlungen, Produkte, Dienstleitungen und Aussagen Dritte den Gesamtkontext als schlüssig empfinden und akzeptieren. Sprich: Die Anderen schenken einem Glauben und verbinden bestimmte Wertemerkmale mit einer Person, den Dienstleistungen, Produkten oder dem gesamten Unternehmen.

Es ist aus unserer Sicht unabdingbar, dass neben der technischen Sichtbarkeit auch Glaubwürdigkeit vorhanden ist. Die neue Wertschätzung und Nachfrage dieses eminent wichtigen Wertes, gilt es retroperspektivisch auf ihre Stringenz auszuleuchten. Denn die sogenannte Glaubwürdigkeitslücke oder in Englisch auch Credibility Gap offenbart sich bekanntlich gerade in Krisenzeiten – und das ist auch gut so!

Ressourcenmanagement
Glaubwürdigkeit als goldenes Ei

Shareholder- / Stakeholderorientierung

Nehmen wir als Beispiel nur mal die langjährige Shareholderorientierung, welche sich jetzt ganz eindeutig in eine Stakeholderorientierung umwandelt. Zum Beweis lesen Sie doch einfach mal Blog Artikel, News, Postings, welche rund 5 Jahre zurückliegen. Sie werden umgehend erkennen, welche Personen, Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen eine tatsächliche Glaubwürdigkeit besitzen und welche das „Marketing-Fähnchen“ nur in den Wind des Zeitgeistes drehen.

Viel Freude und Erkenntnis wünsche ich Ihnen beim Scouting zwischen Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit!

Ihre Karin Beck-Sprotte





Über Karin Beck-Sprotte

Karin Beck-Sprotte
Karin Beck-Sprotte berät mit ihrem Unternehmen„beck2you“ seit 2004 als Management Coach HR-Professionals. Mehr als 20 Jahre Erfahrung im HR-Business sind ihre Basis. Ihre Ausbildung als Management Coach hat sie an der Intercoaching AG mit einem Diplom absolviert. Ihre Kenntnisse frischt sie regelmäßig durch zahlreiche Fortbildungen auf.


© beck2you 2020 | Impressum