Freude und Erfolge miteinander teilen - beck2you

Freude und Erfolge miteinander teilen

Wir leben in einer Welt der Optimierung!

Vieles zielt darauf ab, dass wir das Bestehende verfeinern oder durch ganz neue Geschäftsmodelle am Markt disruptiv wirksam werden lassen. Eine Innovation neuer Technologien, die Einführung kreativer Konzepte, die Umsetzung einmaliger Lösungsansätze haben zum Ziel die bestehenden Technologien, die bewährten Dienstleistungen oder die etablierten Produkte durch sogenannte „Unterbrechungen“ möglicherweise vollständig vom Markt zu verdrängen – mit Freude.

Freude und Erfolge miteinander teilen

Auf der menschlichen Ebene und auch im Business Kontext ist eines „der“ Erfolgsfaktoren im miteinander, dass man Freude und Erfolge miteinander teilen kann. Die Grenzen der Unternehmenserfolge werden oder sind schon heute nicht mehr klar definiert, weil wir vernetzt sind. So sind beispielsweise die Erfolge der Automobilzulieferer implizit die Erfolge der Automobilindustrie in der Gesamtheit.

Missgunst ist pures Gift

Neid muss man sich hart erarbeiten, sagt der Volksmund. Neid ist das Verlangen selbst über mindestens gleichwertig wahrgenommener Güter und Mittel wie die Vergleichsperspektive zur individuellen Person oder Gesamtheit zu verfügen. Doch Missgunst hat neben dem Neidfaktor noch das Thema des Privilegs. Ein Vorrecht, welches einer einzelnen Person, einer Firma oder einer bestimmten Personengruppe zugeteilt wird.

Die Freude am kollaborativem Arbeiten und Lernen

Wir erleben derzeit einen Wandel der sich hin zu agilen und kollaborativen Organisationen vollzieht. Beobachtbar ist, wie sich destruktive Verhaltensmuster aufzeigen, die kollaborative und agile Ansätze im Keim ersticken, um über taktische und politische Manöver an Kollegen vorbei zu ziehen. Solche Verhaltensweisen brauchen transparente Kommunikationswege sowie mutige Führungskräfte die in der direkten Auseinandersetzung alte verkrustete Denk- und Verhaltensmuster auflösen.

Was kann HR leisten um eine kollaborative Arbeits- und Lernkultur der Freude zu fördern?
  • Vorbildfunktion einnehmen
  • Klare und transparente agile Kommunikation auf allen Ebenen
  • Taktische, politische „Spielchen“ niemals zulassen
  • Innovative digitale kollaborative Lernplattformen zur Verfügung stellen und aktiv mit Freude teilnehmen
  • Freude teilen
  • Leistungen und Erfolge von Teams und einzelnen Leistungsträgern aufzeigen
  • Kollaborative und agile Peer-2-Peer Groups etablieren, um deren Erfolge zu feiern
  • Erfolgsbasierte Entgeltzahlungen mit einem „Freude-Award“ verknüpfen
  • Agilität leben
  • Im Denken und Handeln beweglich bleiben
  • Rhetorik agil üben
  • Im kollaborativen Sinne miteinander agil bleiben – keine Echoräume manifestieren

In diesem Sinne, genießen Sie Ihre Freude und die der Anderen, um im Teilen noch mehr Freude und Erfolge teilen zu können.

Ihre, Karin Beck-Sprotte





Über Karin Beck-Sprotte

Karin Beck-Sprotte
Karin Beck-Sprotte berät mit ihrem Unternehmen„beck2you“ seit 2004 als Management Coach HR-Professionals. Mehr als 20 Jahre Erfahrung im HR-Business sind ihre Basis. Ihre Ausbildung als Management Coach hat sie an der Intercoaching AG mit einem Diplom absolviert. Ihre Kenntnisse frischt sie regelmäßig durch zahlreiche Fortbildungen auf.


© beck2you 2018 | Impressum