Veränderung - vom Zielbild zu Zielen

Malen Sie noch, oder fragen Sie schon?

Wenn es darum geht, Ziele zu suchen und zu finden, ist es von Vorteil, beide Hirnhälften mit einzubeziehen. Während die linke Hirnhälfte eher analytisch das Thema zu bearbeiten sucht, wird Ihre rechte Hirnhälfte das Thema ganzheitlich und in Bildern lösen wollen. Wir werden beide Hirnhälften aktivieren, um Ihre strategischen Ziele zu finden und konkret zu formulieren.

© http://www.foto-jacobs.deProfessionelle Businessfotografie Fotostudio Jacobs D-88131 Lindau Bodensee

Zielbild Malen

Malen Sie ein Bild Ihrer kurz- und mittelfristigen Vorstellungen. Lassen Sie in diesem Bild die wichtigen Bereiche Ihres Lebens (z.B. Beruf, Karriere, Gesundheit, Partnerschaft, Finanzen etc.) einfließen.

Richten Sie Ihren Blick in die Zukunft und malen Sie, was Sie hier sehen möchten. Nutzen Sie Farben, Metaphern, Überschriften, Symbole, um Ihren Zielen ein Bild zu geben. Es geht hier nicht um perfekte Pinselstriche, sondern um Ihr ganz persönliches Zielbild. Lassen Sie sich dabei Zeit. Es geht um Ihre persönliche strategische Lebensplanung.

Fragen stellen

Nun beantworten Sie bitte die folgenden Fragen zu Ihren Zielen und notieren Sie stichwortartig Ihre Antworten. Nutzen Sie Symbole, Verbindungen, Zahlen, Pfeile etc., um Ihr Bild zu ergänzen.

Fragen zu Ihren Zielen:
o Haben Sie etwas vergessen? (Beruf, Gesundheit, Partnerschaft, Finanzen etc.)
o Sind es Ihre Ziele oder die Ziele anderer? (Partner, Eltern, Vorgesetzter etc.)
o Wo gibt es mögliche Zielkonflikte?
o Wer wird Ihnen auf dem Weg zu einzelnen Zielen helfen?
o Welches Ziel streichen Sie zuerst, wenn Ihnen die Ressourcen fehlen?
o Bitte priorisieren Sie Ihre Ziele auf dem Bild.

Ziele formulieren

Sowohl die Form, die Wortwahl und der Inhalt von Zielen beinhalten wichtige Aspekte, die unbedingt zu beachten sind. Das Aufschreiben der Ziele führt zu mehr Klarheit über das angestrebte Ergebnis. So wird die spätere Kontrolle des jeweiligen Zielerreichungsgrades möglich.

Außerdem sollten Ziele einen festen, einheitlichen Platz haben. Nutzen Sie ein für Sie wertiges Medium (z.B. ein Strategiebuch), um Ihre Ziele und später Ihre Maßnahmen festzuhalten. So geben Sie diesem Thema auch die notwendige Prioriät.

Terminieren Sie Ihr Ziele. Nur so können Sie einschätzen, ob Ihre Ziele realistisch sind, wann Maßnahmen zur Zielerreichung einzuleiten sind, welche Prioritäten zu setzen sind und wann Sie die Erreichung feiern können. „Ich lerne etwas zum Thema Selbstmanagement …“ ist eine Formulierung für eine Maßnahmen und kein konkretes Ziel. Ein Ziel könnte hier sein: „Ich habe bis zum … meine Aufgaben im Privaten und im Beruf besser organisiert. Ich setze klare Prioritäten“. So entsteht ein Bild vom erreichten Zustand.

Ziele kontrollieren

Schreiben Sie Ihre Ziele auf und beschäftigen Sie sich immer wieder mit ihnen. Leiten Sie entsprechende Maßnahmen ab und stellen Sie Ihre Ziele von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand. Alles ist in Bewegung und so können sich auch Ziele verändern, wenn die Umstände und unsere Ressourcen sich verlagert haben.

Wichtig ist, dass Sie stets bei sich bleiben und Ihre Ziele realistisch hinterfragen. Denken Sie dabei bitte daran: Was Erfolg ist, bestimmen Sie und niemand anders!

Weitere Beiträge zum Thema finden Sie hier:

Karriereziele sicher erreichen





Über Karin Beck-Sprotte

Karin Beck-Sprotte
Karin Beck-Sprotte berät mit ihrem Unternehmen„beck2you“ seit 2004 als Management Coach HR-Professionals. Mehr als 20 Jahre Erfahrung im HR-Business sind ihre Basis. Ihre Ausbildung als Management Coach hat sie an der Intercoaching AG mit einem Diplom absolviert. Ihre Kenntnisse frischt sie regelmäßig durch zahlreiche Fortbildungen auf.


© beck2you 2019 | Impressum